Petra Mühlbauer

Singen, das mache ich schon ziemlich lange……..

Als ich 3 Jahre alt war, habe ich dem Doktor immer den „Bi-Ba-Butzemann“ vorgesungen – damals mein absolutes Lieblingslied - und er hat ganz nebenbei 6 Wochen lang das Pflaster von meiner schlimmen Blinddarmnarbe weggerissen.

Wer dagegen meine Sprechstimme hören will, der sollte sich einfach bei uns melden und einen Gig buchen.

Und wer immer schon mal wissen wollte, was Löwenzahn auf lateinisch heißt, der kann mich jederzeit fragen.

Außerdem kann ich Spagat, mindestens ein Bein hinter den Kopf legen, und mich wie ein Taschenmesser zusammenklappen, ganz ehrlich!

Mit solchen Wahnsinnspfennigabsätzen wie Tina Turner auf der Bühne herumwirbeln, das kann ich allerdings (noch) nicht. Wäre eigentlich auch ein Traum von mir……

Und, ob ihr es glaubt oder nicht, ich koche für mein Leben gern, egal was. Als kleines Mädel wollte ich schon mit Mami und Papi mitkochen, obwohl ich noch nicht mal über die Herdplatten sehen konnte. Dafür wusste ich damals schon, was ein Plunderteig ist. Okay, muss man jetzt nicht wissen, aber schaden tut’s auch nicht, oder?

Um noch mal zum Löwenzahn zurück zu kommen:

Da gibt es zu Werbezwecken für meine Berufssparte ein Plakat in Lebensgröße mit diesem Bild von mir. Na, habt ihr eine Idee, was ich außerhalb meiner Freizeit sprich beruflich so treibe? Ein Tipp: Die Farbe grün sticht nicht ganz zufällig ins Auge……aber Plan statt Gießkanne trifft es noch besser.

So, wer Lust hat, kann jetzt a bisserl raten! Wer nicht, auch in Ordnung……